Tel.: 030 754 39 194

E-Mail: info@datenkompetenz-online.de

Data-Literacy-Charta

In diesem Blogartikel möchte ich euch auf das Data-Literacy-Charta aufmerksam machen. Das Thema Datenkompetenz (engl. Data Literacy) liegt mir ganz besonders am Herzen. Mein vorrangiges Ziel dabei ist es, Mitstreiter zu finden, die diese Kompetenz für genauso wichtig halten und etwas in diesem Bereich bewegen möchten. Meine Hoffnung ist, dass wir so viele Unterschriften wie möglich für Data-Literacy-Charta sammeln können.

Was ist Datenkompetenz? 

Datenkompetenz ist die Schlüssel Kompetenz in der heutigen digitalen Welt. Diese Fähigkeit an sich sollte jeder Mensch verstehen und ansatzweise beherrschen. Sie umfasst alle Kompetenzen, die für jeden Bürger und Bürgerinnen notwendig sind, nämlich Daten in Wissen systematisch umwandeln zu können.

Wie genau Datenkompetenz definiert ist, habe ich in dem Blogartikel „Was ist Datenkompetenz?“ geschrieben. Schaue rein, wenn du mehr Details zu der Definition wissen möchtest.

Kurz gefasst:

Datenkompetenz bzw. Data Literacy umfasst die Fähigkeiten, Daten auf kritische Art und Weise zu sammeln, zu verwalten, zu bewerten und anzuwenden.

Zitat:

„Eine fundierte gesellschaftliche Datenkompetenz ist heutzutage aber wie Lesen und Schreiben unverzichtbar für den Erhalt der Grundwerte unserer demokratischen Gesellschaft wie Freiheit, Gleichberechtigung, Mitbestimmungsrecht und Teilhabe.“ (Quelle)

Datenkompetenz ermöglicht es den Menschen, den Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen, sowie staatlichen oder zivilgesellschaftlichen Organisationen,

  • aktiv an Chancen der Datennutzung zu partizipieren;
  • souverän und verantwortungsvoll mit eigenen und fremden Daten umzugehen;
  • neue Technologien wie Big Data, Künstliche Intelligenz oder Internet of Things zur Erfüllung individueller Bedürfnisse, zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen und zur Lösung globaler Probleme zu nutzen.

Mit Data Literacy werden die Urteilsfähigkeit, Selbstbestimmtheit und das Verantwortungsbewusstsein gestärkt und das gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von uns allen in einer durch Digitalisierung geprägten Welt gefördert. (Quelle)

Was ist Data-Literacy-Charta?

Weil diese Kompetenz heutzutage so wichtig ist, hat der Stifterverband im Jahr 2021 mit zahlreichen Partnern die Data-Literacy-Charta entworfen. Das Ziel dabei war es, ein gemeinsames Verständnis von Datenkompetenzen und deren Bedeutung für Bildungsprozesse zu schaffen. Vorbild für diese Charta sind die Datenstrategie der Bundesregierung und die Berliner Erklärung zur digitalen Gesellschaft.

In der Data Literacy-Charta wurden Fragen vorformuliert, die mit dieser Kompetenz beantwortet werden sollten: 

  • Was will ich mit Daten machen? 
  • Was kann ich mit Daten machen?
  • Was darf ich mit Daten machen?
  • Was soll ich mit Daten machen?

Gemäß der Charta sind fünf Leitprinzipien mit Data Literacy verbunden:

  • Data Literacy muss allen Menschen zugänglich sein.
  • Data Literacy muss lebenslang in allen Bildungsbereichen vermittelt werden.
  • Data Literacy muss als transdisziplinäre Kompetenz fachübergreifend vermittelt werden.
  • Data Literacy muss den gesamten Prozess der Erkenntnis- und Entscheidungsfindung mit Daten systematisch abdecken.
  • Data Literacy muss Wissen, Fähigkeiten und Werthaltungen für einen bewussten und ethisch fundierten Umgang mit Daten umfassen.

Wer sollte die Charta unterschreiben? 

Die Data-Literacy-Charta sollte von möglichst vielen Menschen und Organisationen unterschrieben werden, die das Thema für wichtig halten. Das können z.B. Politiker, Unternehmer, Selbstständige, gemeinnütziger Organisationen, Lehrer und Professoren an der Hochschulen oder einzelne Influencer im Bereich Big Data und Digitalisierung sein.

Warum sollst du es unterschreiben? 

Die Data-Literacy-Charta kannst du heute unterschreiben. Deine Unterschrift 

  • … zeigt, dass du Datenkompetenz für Schlüsselkompetenz in 21. Jahrhundert hältst.
  • … drückt das gemeinsame Verständnis von Datenkompetenzen im Sinne einer umfassenden Data Literacy und deren Bedeutung in Bildungsprozessen aus. Dieses Verständnis steht im Einklang mit der Datenstrategie der Bundesregierung und mit der Berliner Erklärung zur Digitalen Gesellschaft.
  • … bedeutet das Einverständnis mit dem Ansatz der Bundesregierung und mit der Berliner Erklärung zur Digitalen Gesellschaft zu Data Literacy.
  • … zeigt deine Bereitschaft im Rahmen deines Möglichen das Verständnis von Data Literacy zu verbreiten und die dazugehörigen Kompetenzen weiter zu stärken. 

Zum Schluss möchte ich noch mal betonen, dass hinter deiner Unterschrift ein entschlossenes Handeln auf eigene Verantwortung stehen sollte. Jeder Experte / Expertinnen in diesem Bereich sollte anpacken und das Thema vorantreiben. Nur wenn wir gemeinsam in der Gesellschaft mit einheitlichen Regeln und Definitionen handeln, können wir Zustimmung bekommen, um etwas Großartiges zu bewegen.

Hier geht es zur Unterschrift: Data Literacy – Charta.

Weitere Beiträge

Data-Literacy-Charta

Weil Datenkompetenz heutzutage so wichtig ist, hat der Stifterverband im Jahr 2021 mit zahlreichen Partnern die Data-Literacy-Charta entworfen. Das Ziel dabei war es, ein gemeinsam…

Weiterlesen »

Was ist Datenkompetenz?

In diesem Blogartikel lernst du, was Datenkompetenz bedeutet, welche Kompetenzen, Aufgaben und Kenntnisse es umfasst und wie steht es mit Datenkompetenz in Unternehmen weltweit?

Weiterlesen »